pferd-versichert.de Blog

Tierversicherungen von A-Z

Pferdehaftpflichtversicherung abschließen: Am besten schon vor dem Pferdekauf

| Keine Kommentare

Eine Pferdehaftpflichtversicherung ist unabdingbar. Viele Halter schließen sie allerdings erst nach dem Pferdekauf ab. Das birgt eine Menge Risiken, die sich durch einen frühzeitigen Abschluss vermeiden lassen.

Für den Transport versichert

Beim Kauf eines Pferdes sollte die Pferdehaftpflichtversicherung bereits abgeschlossen sein. Gerade beim Transport und während der ersten Nacht im Stall kann es zu Problemen kommen, die als Halter nicht zu kalkulieren sind. So kann es beim Transport zu einem Unfall kommen und das Pferd benötigt eine ärztliche Behandlung. Womöglich werden Teile des Pferdetransporters beschädigt oder das Pferd verursacht anderweitige Probleme. Ganz egal, worum es sich handelt: Mit einer frühzeitig abgeschlossenen Pferdeversicherung ist der Halter auf der sicheren Seite.
Die erste Nacht im Stall ist besonders problematisch. Nicht immer ist garantiert, dass sich das Pferd ruhig verhält und sich auf die neue Umgebung einstellt. Im schlimmsten Fall randaliert es in der Box und richtet dadurch Schaden an der Box oder an sich selbst an. Auch der erste Tag in der neuen Herde ist nicht ohne Risiko. Wird ein anderes Pferd verletzt oder richtet das Pferd anderweitig Schaden auf der Weide oder im Stall an, steht die Pferdehaftpflichtversicherung zur Verfügung. Vorausgesetzt, sie wurde rechtzeitig abgeschlossen.
Auch Reiter und Pfleger sind geschützt

Wie erwähnt, muss sich ein Pferd erst an seine neue Umgebung gewöhnen. Dies dauert einige Tage oder Wochen und geht oft mit Problemen einher. So kann es passieren, dass das Pferd den Pfleger verletzt, den Reiter abwirft oder andere Pferde attackiert. In all diesen Fällen müssen die Kosten ohne eine geeignete Pferdehaftpflichtversicherung aus eigener Tasche bezahlt werden. Auch eine abgeschlossene Versicherung garantiert noch nicht, dass der komplette Schaden übernommen wird. Entscheidend ist die Deckungssumme, welche gerade bei jungen Pferden nicht zu niedrig ausfallen sollte. Es kommt also nicht nur darauf an, frühzeitig eine Pferdehaftpflicht abzuschließen, sondern sich auch über die Tarife und Leistungen zu informieren.

Was die Pferdehaftpflichtversicherung leistet

Der frühzeitige Abschluss einer Pferdehaftpflichtversicherung bringt keinerlei Nachteile mit sich. Ganz im Gegenteil: Erwähnte Situationen zeigen auf, wie notwendig es ist, die Pferdehaftpflichtversicherung möglichst noch vor dem Pferdekauf abzuschließen. Sinnvoll ist das auch deshalb, weil es in den Tagen nach dem Kauf eines Pferdes eine Menge zu erledigen gibt. Das Pferd muss eingewöhnt werden, der Stall bedarf womöglich noch einer Anpassung und auch Papierkram ist zu erledigen. Da kann es schnell einmal passieren, dass der Abschluss der Pferdehaftpflichtversicherung komplett vergessen wird. Und das kann unter Umständen sehr teuer werden. Deshalb: Pferdehaftpflichtversicherung in aller Ruhe vor dem Pferdekauf abschließen und das Ross ohne Risiko eingewöhnen.

Fordern Sie kostenlos ein Angebot zur Pferdehaftpflichtversicherung von pferd-versichert.de an, wir sind der Spezialist für den Schutz rund um die Tiere.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


4 + = 8